Wer steckt hinter “Rambling Rocks”?

Hallo da draußen!

Du liebst das Wandern und die Natur?

Prima, dann bist du bei mir genau richtig.

Wer bin ich? Ich bin die Zoe.

Titelbild Uebermich

Eigentlich heiße ich Nina, aber Zoe ist seit dem Bestehen des Internets (und bereits viele Jahre davor) mein Spitzname. Eine recht lange Zeit, daher belasse ich es so.

Bereits als Kind habe ich mich mehr für die Natur als für Puppen interessiert. Den ganzen Tag draußen zu sein und dabei tolle Sachen entdecken (und mit nach Hause nehmen) – das war mein Ding. Zudem habe ich mit Leidenschaft Mineralien, Gesteine und Fossilien gesammelt. Diese Leidenschaft hielt so lange an, dass ich ein Studium der Geologie-Paläontologie mit Nebenfach Zoologie begann und mit einem Diplom abschloss.

Dieses Studium und allgemein die Liebe zur Natur spiegelt sich auch in meinen Erzählungen meiner vielfältigen Wanderungen hier auf dem Blog wieder. Meine Wanderungen sind hier und da. Sei es im Moor oder am Meer, auf der Wiese oder in den Bergen. Es gibt immer etwas Ungewöhnliches, Spannendes oder Außergewöhnliches zu entdecken.

Um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten, reise ich nur zu Fuß, mit Fahrrad, Bus oder Bahn. Ein Auto besitze ich nicht und seit über 15 Jahren bin ich auch keines mehr gefahren.

Bin ich mal nicht am Wandern oder einfach draußen in der Natur, sitze ich bestimmt auf einem Stuhl und versuche eine Brücke zwischen Hörenden und Gehörlosen zu schlagen – denn hauptberuflich bin ich als Gebärdensprachdolmetscherin tätig.

Der Name “Rambling Rocks”!

Der Name “Rambling Rocks” ist doppeldeutig zu verstehen:

Zuerst beschreibt der Titel meine zwei größten Interessen: Wandern (engl. : rambling) und Gesteine (engl.: rocks).

Und da ich Wandern als die tollste Sache überhaupt finde, kann ich auch sagen, das “Wandern rockt!” oder in englischer Sprache: “rambling rocks”. So kam ich auf den Titel meines Blogs.

Und zu guter Letzt ein paar weise Worte, die ich aus eigener Erfahrung immer wieder bestätigen kann:

“Wer einmal gelernt hat, die Spuren der Erdgeschichte zu lesen,
wird nie wieder einen langweiligen Spaziergang erleben.”
– Verfasser unbekannt

Warum dieser Blog?

Dieser Bericht bewegte mich dazu, den Blog “Rambling Rocks” zu erstellen. Ich war persönlich vom Bericht sehr betroffen, weil es um ein geologisches Phänomen handelt, das ich seit Anfang meines Geologie-Studiums sehen möchte. Nun ist es – aus Dummheit und Respektlosigkeit – zerstört.

Daher möchte ich hier beim “Rambling Rocks” zeigen, wie vielfältig und schön die Natur ist und es daher umso wichtiger ist, sie zu bewahren, statt sie einfach mutwillig zu zerstören. Denn je mehr man über die Natur erfährt und weiß, desto besser kann man sich auch schützen.

Ich hoffe, das ich mit meinen Beiträgen, Tipps und Tricks zu etwas mehr Naturinteresse und -bewusstsein beitragen kann.

Meine Begleiter

Ich bin gerne alleine unterwegs, doch manchmal bin ich froh, das ich “jemanden” habe, mit dem ich das Erlebnis teilen kann.

Vorhang auf für “Patchwork” und Ben!

Ja, mein Fahrrad hat einen Namen. Warum nicht?! Der Name “Patchwork” kommt daher, weil nur noch der Rahmen und die Lichtanlage die einzigen Originalteile des Fahrrads sind. Alles andere wurde schon einmal oder sogar mehrfach ersetzt.

Ich bin eher Fußgänger als Fahrradfahrer, doch bei einigen Touren war ich froh, das ich “Patchwork” dabei hatte.

Ben ist mein treuer Begleiter, Kumpel, Freund, Fels in der Brandung und Lebensgefährte. Ein begeisteter Fahrradfahrer, der gerne die Umgebung auf zwei Rädern erkundet.

Doch auch Hand in Hand und zu Fuß, begleitet er mich auf meinen Wandertouren. Zudem teilt er mit mir die Leidenschaft, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren und darin auch neue Dinge zu entdecken.

Auch knipst er so manches Foto für diesen Blog. Selbst seine Höhenangst überwindet er, um mit mir auf die höchsten Gipfel zu steigen um die Aussicht zu genießen und das beste Foto zu schießen.

Dafür ein “Danke und Respekt”!

Ben